Kundalini

29,00

Kundalini ist die Einstimmung die die Lebenskraft stimuliert sich in uns weiter zu entwickeln. Die Kundalini befindet sich in Chakra 1 und ist Teil unseres Energiesystems. Bei der Entwicklung der Kundalini, das Kundalini Erwachen, beginnt diese Energie durch ein Energiekanal in der Wirbelsäule bis zu Chakra 7 aufzusteigen. Und können wir von dort aus Kontakt machen mit den höheren Dimensionen. Das Aufsteigen der Kundalini ist mit vielen spirituellen Entwicklung verbunden.

Die Kundalini ist eine mächtige Kraft die Blockaden entfernen kann, Lebensprozesse unterstützt, heilende Eigenschaften hat, die Energie liefert für die Chakras und unser Energiesystem, und spirituelle Entwicklungen in Gang setzt. Darüber hinaus hat es die Fähigkeit deine weibliche und männliche Energie zur Einheit zu bringen. Wodurch man Gefühle und Erfahrungen von Oneness entwickeln, und mehrdimensional werden kann. Das bewusst und in ein für dich gutes Tempo Entwickeln des Kundalini ist daher sehr wertvoll. Und das ist was du mit der Einstimmung Kundalini machen wirst.

Es wird empfohlen vor man die Einstimmung Kundalini macht, erst das Chakrapaket (oder zumindest Chakra Harmonie) zu machen. Damit die Kundalini nicht mehr auf großen Blockaden trifft, die so zu schnell abgebaut werden. Um so viel wie möglich zu verhindern das lästige Symptome auftreten können.

Beschreibung

KUNDALINI, WACHSEN VON DER DUALITÄT ZUR ERLEUCHTUNG

Unsere Lebenskraft als Energiekanal

Die Kundalini oder Lebenskraft ist ein integraler Bestandteil unseres Energiesystems. Die Bedeutung vom Wort Kundalini wird meistens wiedergegeben als eine aufgerollte Schlange. Eine Energieschlange die entwickelt werden muss um unser volles Spirituelles Potential erzeugen zu können. Sie befindet sich im Wurzelchakra (Chakra 1), am Ende der Wirbelsäule. Es besteht aus ein größeres Energiekanal in der Mitte, die Sushumna, auch bezeichnet als die Pranaröhre oder Säule des Lichtes. Um die Sushumna herum winden sich zwei kleinere Röhre: die männliche Schlange oder Pingala, und die weibliche Schlange oder Ida, auch Shiva und Shakti genannt. Diese 3 Kanäle werden auch die großen Nadis genannt, im Gegensatz zu den sehr kleinen Energiekanälchen überall in unser Körper. Als ein entwickeltes Kanal befindet die Kundalini sich in der ganzen Wirbelsäule und geht durch alle Chakras. Und ist damit mit unser ganzes Energiesystem verbunden: Aura, Meridianen, kleine Nadis.

Verbindung zwischen männlich und weiblich, Himmel und Erde

Beim Aufstieg der Kundalini, das Kundalini Erwachen, beginnt die Kundalini durch die höheren Chakras zu fließen. Dieses Kundalini Erwachen ist ein spirituelles Reifungsprozess wobei die Möglichkeiten der Chakras mit Lebenskraft inspiriert und gestärkt werden. Denke dabei am Caduceus (Heroldsstab, Merkurstab), das Symbol der Kundalini. Hierbei werden das Männliche und Weibliche präsentiert durch die beiden Schlangen, ist der Stab die Sushumna in der Wirbelsäule, und enden sie zusammen in Flügel. Wenn nun alle drei die Schlangen sich im Dritten Auge und Kronenchakra treffen und mit einander verschmelzen, entsteht eine Verbindung. Eine Einheitsverbindung zwischen männlich und weiblich, zwischen das Irdische und das Göttliche, zwischen Himmel und Erde. Und das ist dann auch das Ende der Dualität. Die Flügel symbolisieren Einheit und Erleuchtung, das Aussteigen über die Dualität. Das körperlich Männliche und Weibliche ändert dann in spirituelle Androgynie, und möglicherweise entstehen dadurch bisexuelle Gefühle.

Körperliche und spirituelle Reinigung

Die Wirkung dieser Injektion mit reiner Lebenskraft oder Prana, die beim Aufsteigen der Kundalini entsteht, ist eine Reinigung von negativen Energien und Energieblockaden. Es gibt dann eine Reinigung der Chakren, der Meridiane und Nadis, bis in jede einzelne Körperzelle. Aber es ist auch eine Reinigung auf spirituellem Gebiete erforderlich, um sich spirituell entwickeln zu können, ein spirituelles Aufsteigen. Als vertikales Kanal zeigt die Kundalini uns das auch. Weil dieser Prozess früher durch bestimmte Übungen manchmal zu oft hinter einander und in zu kurzer Zeit gemacht wurde, kam es schon mal zu eine Kundalini Krise. Die Blockaden wurden dann sozusagen unter Zwang entfernt, schneller als die spirituelle Entwickelung es erlaubte. Mit körperliche, emotionale und psychische Probleme als Folge. Bei diese energetische Einstimmung wird das aber langsam, behutsam und sicher geschehen. So wird eine Spirituelle Krise verhindert.

Tantra und spirituelle Sexualität

Die Kundalini hat auch zu tun mit Tantra und spirituelle Sexualität. Tantra ist unter anderem einen Weg um Dualität um zu setzen in Einheit. Um das persönliche zu transzendieren und eine Verbindung her zu stellen mit das Universelle. Das kann auch verbunden sein mit Sexualität (obwohl es mehreren Formen der Tantra gibt), denn männlich und weiblich und Dualität sind beinahe Synonym. In die spirituelle Sexualität wird versucht die Seele beim Körper zu beziehen. Körper und Seele zu verbinden und Körpergenuss und Seelengenuss zusammen zu erleben. Kundalini Entwicklung kann so beitragen an ein viel besseres genießen von Sexualität, und sich gegenseitig viel mehr Raum gönnen. Durch das Kundalini Kanal kann die sexuelle Energie hoch geschickt werden. Und so verbunden werden mit die gegenseitige spirituelle Energie. Beide Seelen der Partner werden dann Eins.

Energetische Entwicklung

Die Einstimmung Kundalini ist ein unverzichtbarer Bestandteil von spirituelle und energetische Entwicklung. Ein Weg um zu wachsen Richtung Oneness und Erleuchtung. Eine gute Einstimmung für jeden der mehr machen möchte mit seine Energie. Es wird empfohlen diese Einstimmung nach die Chakrapaket zu machen (oder wenigstens nach Chakra Harmonie). Weil dann die Wirkung desto besser spürbar wird. Darüber hinaus gibt die Harmonisierung beider Systeme eine gegenseitige Verstärkung, was die Wirkung für beide viel größer macht. In diesem Falle gilt: 1+1=3.