Kundalini

29,00

Kundalini ist die Einstimmung die die Lebenskraft oder Prana in uns stimuliert. Wenn diese bei der Wirbelsäule anwesende Pranaröhre sich entwickelt, das Kundalini Erwachen, beginnt diese Energie aufzusteigen. Von Chakra 1 Richtung Chakra 7. Um von dort aus Kontakt mit den höheren Dimensionen zu bekommen. Das Aufsteigen der Kundalini wird vielen spirituellen Entwicklungen nachgesagt.

Die Kundalini ist eine mächtige Kraft die Blockaden entfernt, Lebensprozesse unterstützt und viele heilende Eigenschaften hat. Zudem versorgt es unser Energiesystem und unsere Chakren mit Energie und stimuliert allerlei gewünschte spirituelle Entwicklungen. Die Einstimmung Kundalini hilft dir dieses Erwachen auf eine gute und angenehme Art in Gang zu setzen. Es wird empfohlen diese Einstimmung nach Chakra Harmonie oder das Chakra Paket zu machen.

Beschreibung

KUNDALINI, WACHSEN VON DER DUALITÄT ZUR ERLEUCHTUNG

Essentiell für spirituelle Entwicklung: die Kundalini

Die Kundalini oder Lebenskraft ist ein integraler und essentieller Bestandteil unseres Energiesystems. Direkt verbunden mit unsere 7 Hauptchakras. Der spiralförmige Kundalini-kanal wird oft beschrieben als eine aufgerollte Schlange. Eine Lichtschlange die aufsteigen muss damit wir unser volles Spirituelles Potential entwickeln können. Die Kundalini-energie oder Prana befindet sich im Wurzelchakra, am Ende der Wirbelsäule. Es besteht aus ein größeres Energiekanal in der Mitte, die Sushumna, auch bezeichnet als die Pranaröhre. Um die Sushumna herum winden sich zwei kleinere Röhre: die männliche Schlange oder Pingala, und die weibliche Schlange oder Ida. Auch Shiva und Shakti genannt. Diese 3 Kanäle werden auch die großen Nadis genannt.

Wenn nun die Kundalini sich entwickelt, steigt sie langsam auf rundum unsere Wirbelsäule. Dabei die 7 Hauptchakras kreuzend. Unsere Hauptchakras geben dann die Lebenskraft oder Lebensenergie weiter an die Nebenchakras und der Rest unseres Energiesystems: Aura, Meridiane und (kleinen) Nadis. 

Die Einheitsverbindung zwischen männlich und weiblich

Beim Aufstieg dieses Lichtkanals, das Kundalini Erwachen, beginnt wie gesagt die Kundalini durch die höheren Chakras zu fließen. Dieses Kundalini Erwachen ist ein spirituelles Reifungsprozess wobei die Chakras mit Lebenskraft inspiriert und gestärkt werden. Damit sich ihre Möglichkeiten erheblich erhöhen. Denke dabei am Caduceus (Heroldsstab, Merkurstab), das Symbol der Kundalini. Hierbei werden das Männliche und Weibliche präsentiert durch die beiden Schlangen, ist der Stab die Sushumna, und enden sie zusammen in Flügel.

Wenn nun alle drei die Schlangen sich im Dritten Auge und danach Kronenchakra treffen, entsteht eine himmlische Verbindung. Eine Einheitsverbindung zwischen männlich und weiblich, zwischen Himmel und Erde. Die Flügel symbolisieren Einheit und Erleuchtung, das Hinaussteigen über die Dualität. Das körperlich Männliche und Weibliche transformiert dann in spirituelle Androgynie. Wobei durch diese innere Einswerdung natürlicherweise auch mehr äußere Toleranz zwischen den Geschlechtern entstehen wird. 

Körperliche und spirituelle Reinigung durch Kundalini Erwachen

Diese Injektion mit reiner Lebenskraft oder Prana, beim Aufsteigen der Kundalini, sorgt nicht nur für eine Reinigung von negativen Energien und Energieblockaden. Es erhöht auch unsere Kreativität und unser Bewusstsein. Es gibt dann eine Reinigung der Chakras, Meridiane und die Nadis, bis in jede einzelne Körperzelle. Die Kundalini ist nicht um sonst ein vertikaler Kanal, es symbolisiert vertikales Aufsteigen.

Aber wie so oft ist langsam und sicher besser als schnell und leichtsinnig. Früher wurde durch bestimmte Übungen das Kundalini Erwachen oft zu stark stimuliert, wodurch eine sogenannte Kundalini Krise entstehen konnte. Die Blockaden wurden dann schneller beseitigt, als es die spirituelle Entwicklung zuließ. Mit körperlichen, emotionalen und psychischen Problemen als Folge. Bei diese energetische Einstimmung wird das aber langsam, behutsam und sicher geschehen. So wird eine Spirituelle Krise verhindert.

Spirituelle Sexualität oder Tantra

Im Grunde ist Kundalini-energie (Prana, Qi oder Chi, Ki) dasselbe als sexuelle Energie. Die stärkste körperliche Energiequelle die wir haben. Es vereint ja unsere männliche und weibliche Energie. Die Kundalini ist dazu da das Persönliche zu transzendieren und Verbindung zu machen mit das Universelle. Wobei Dualität vorübergehend (und schließlich dauerhaft) Einswerdung oder Oneness wird. Dies nennen wir Spirituelle Sexualität oder Tantra. Und kann sowohl alleine als mit einem Partner erfahren werden.

Zusammen mit einem geliebten Menschen kann es eine zusätzliche Dimension an eure Spiritualität und Sexualität geben. Durch das Kundalini-kanal kann man seine sexuelle Energie hochschicken, und entsteht eine gemeinsame Liebesenergie. So kann euer Körpergenuss und Seelengenuss sich erheblich vertiefen. Eigentlich kann man sich kaum eine bessere Weise vorstellen worauf man eine tiefe Seelenverbundenheit erleben kann. Diese viel größere sexuelle und spirituelle Erfahrung schafft auch ein viel tieferes Verständnis für einander. 

Auf dem Weg zu Oneness und Erleuchtung

Die Einstimmung Kundalini ist ein unverzichtbarer Bestandteil von spirituelle und energetische Entwicklung. Ein Weg um zu wachsen Richtung Oneness und Erleuchtung. Und eine gute Einstimmung für jeden der mehr machen möchte mit seine Energie.

Obwohl dieses Prana-kanal Blockaden entfernen kann, ist es besser wenn deine Chakras schon teils gereinigt sind. Es wird deshalb empfohlen diese Einstimmung nach Chakra Harmonie oder das Chakra Paket zu machen. Denn diese Einstimmung braucht ein jedenfalls teils von Blockaden gereinigtes Kanal. Damit die aufsteigende Energie in dieses Lichtkanal so wenig wie möglich blockiert wird. Dann entstehen keine unangenehme Symptome. So kann diese Einstimmung zu einer wunderbaren Erfahrung werden.