Mitgefühl

29,00

Mitgefühl ist eine schöne spirituelle Einstimmung. Es ist eine Form von Liebe und Sanftheit, die macht das du dich kümmerst um deine Mitmenschen. Wodurch man ein Auge hat für die Schmerzen und das Leiden der anderen Menschen. Für die Probleme die sie haben, für was in dieser Welt alles nicht stimmt. Und das uns fragt nicht daran vorbei zu schauen, sondern zu helfen.

Mitgefühl oder Mitempfinden ist das offene Ohr, die Verständnisvolle Haltung, der Arm um die Schulter oder die warme Umarmung. Es gibt andere das Gefühl, dass sie nicht allein sind und ihrem Schicksal überlassen. Und das tut beide gut. Mitgefühl hilft Menschen zu verbinden. Um zusammen Lösungen zu finden, Schmerzen zu lindern und Menschen zusammen zu bringen.

MITGEFÜHL, DIE VERSTÄNDNISVOLLE HALTUNG DIE SCHMERZEN UND TRAUER LINDERT

Mitgefühl: Beteiligung entstehend aus Gleichwertigkeit

Die Einstimmung Mitgefühl ist eine zarte Energie, die sich sehr schön anfühlt. Es umarmt sozusagen der Schmerz, und lindert es auf diese Weise. Der Schmerz des anderen, genauso wie sein eigener Schmerz. Mitgefühl wird auch mit Worten wie Erbarmen, Anteilnahme oder Barmherzigkeit beschrieben. Wie mit Mitempfinden, Empathie und Solidarität.

Obwohl Mitleid oberflächlich dasselbe scheint wie Mitgefühl, kommt es jedoch oft aus ein Gefühl von Unterschied hervor. Wobei derjenige der Mitleid hat, sich bewusst oder unbewusst als die bessere Person sehen kann. Mitgefühl kommt aber per Definition aus Gleichwertigkeit hervor. Es ist die Erkennung und Anerkennung von was du fühlst oder weißt, dass der andere fühlt. Es begreift die Übereinstimmung zwischen Menschen, und fühlt daher Beteiligung. Denn liebevolle Menschen fühlen den Schmerz des anderen als ihr eigener Schmerz. Und wissen dass die Linderung des Schmerzes anderer Menschen, auch eine Linderung ihres eigenen Schmerzes ist.

Verbundenheit die Leiden bemerkbar macht

Mitgefühl ist eine Form der Verbundenheit. Verbundenheit auf Herzensebene, dich verbunden fühlen mit was der andere fühlt. Wie der andere das Leben oder ein bestimmtes Ereignis erlebt und verarbeitet. Es ist gut zu vergleichen mit dem Sprichwort: Geteilter Schmerz ist halber Schmerz. Es macht dann, dass dieses Leiden anderer dir nicht gleichgültig ist. Dass dieses Leiden auch in dir spürbar ist, weil du dich mit dem anderen verbunden fühlst. Weil du Übereinstimmungen siehst und du die Schmerzen des anderen damit auch in deinem eigenen Herzen spüren kannst.

Es bringt daher eine energetische Verwandtschaft. Passt also zu einem Gefühl von Einheit oder Oneness. Denn wenn wir alle Eins sind, sind wir auch Eins von Herzen. Und entsteht dadurch Verständnis und Liebe in unserem Herzen für das was uns berührt. Mitfühlende Liebe ist der unsichtbare Bund zwischen Menschen und Gesellschaften.   

Probleme, Trauer und Elend… oder lieber Mitgefühl?

Mitgefühl ist dabei schon viel breiter als Schmerz und Leiden allein. Obwohl es in diese Sachen vielleicht mehr ausgeprägt hervortreten wird, kann Mitgefühl sich auf sehr unterschiedlichen Ebenen äußern. Mitfühlend sein kann auch handeln über Probleme, Trauer, Elend. Über Schwierigkeiten die man überwinden muss. Aber sich als so schwierig erweisen kann, wenn man sie alleine gegenüber steht. Und über sich verfangen in der Illusion und nicht wissen, wie es jetzt weitergehen soll.

Mitgefühl gibt Zusammenhang, Beteiligung und ein warmes Herz. Es tut jedem wohldenkenden Menschen gut um Verständnis und Wärme zu empfangen. Durch Mitgefühl entsteht Verantwortung. Nicht nur für sich, aber auch für andere, für Gruppen oder die Gesamtheit. Es stärkt den Zusammenhalt zwischen Menschen und Verringert die Verletzbarkeit von Einzelpersonen, Gruppen und sogar einer ganzen Gesellschaft.

Rücksichtslos sein oder ein liebevolles Herz haben

Wie unangenehm ein Mangel an Mitgefühl ist, sieht man an Menschen die als rücksichtslos beschrieben werden. Leute die nur Augen für ihre eigene Schmerzen und Bedürfnisse haben. Welche alle Anstrengungen unternehmen um ihre egoistischen Ziele zu erreichen, koste es was es wolle. Menschen die ihre Menschlichkeit verloren haben. Die über Leichen gehen, und die es kalt lässt was ihre Taten mit anderen macht. Die kleinen und großen Diktatoren dieser Welt. Sie kommen früher oder später immer alleine zu stehen.

Genau diese Menschen zeigen uns welche Art von Welt wir bekommen, wenn wir einen Mangel an Mitgefühl haben. Sie halten uns einen Spiegel vor, der uns ermutigt Anteilnahme zu empfinden und mitfühlend zu sein. Dies weckt in uns den Wunsch nach ein mitfühlendes Leben. Wissend wie gut das uns sowie unsere Welt tun wird.

Mitgefühl, die Hilfe für alles was um eine Lösung fragt

Die Einstimmung Mitgefühl bringt die Herzlichkeit und Sanftheit hervor, womit Menschen einander näher kommen. Man kann es haben für andere, sich selbst, kleine oder große Gruppen. Es kann sich richten auf persönliche, soziale oder weltlichen Probleme. Es ist ein wirksames Mittel zur Verbesserung, denn wo Verständnis und Empathie entsteht, gibt es Raum für eine Lösung.

Mitgefühl ist zu verwenden für alles was eine Lösung erfordert. Und ist dann das offene Ohr, die Verständnisvolle Haltung, der Arm um die Schulter oder die warme Umarmung die andere Unterstützung bietet. Das Gefühl das andere dir helfen wollen, für dich da sind, bietet Erleichterung und spendet Trost. Wer mitfühlend ist zeigt Weichherzigkeit und lässt Verständnis und Liebe aus seinem Herzen fließen. Abtrennung ist die Basis für Unzufriedenheit, Konflikte, Ärger und Trauer. Für Gleichgültigkeit und Herzlosigkeit. Mitgefühl jedoch bringt Zusammenhang, Oneness, und daran hat diese Welt viel Bedürfnis. Mitgefühl ist außerdem eine kleine Investition, um diese Welt zu eine bessere und schönere Welt zu machen.